www.martinschlu.de


 19. Jahrhundert - Frühromantik - Droste - Literatur und Hinweise


Neunzehntes Jahrhundert

Frühromantik

Startseite Droste

1797 Herkunft
1803 Kindheit
1814 Suche
1819 Liebe
1826 Erfolge
1841 Levin
1844 Letzte Jahre
1848 Was bleibt


Literatur
Werke


Werkverzeichnis

 

 

Annette von Droste-Hülshoff
Literatur und Hinweise

unter Mitarbeit von
(Anna Eckel) Klasse 10d / 2001, revidiert 22. August 2010 © Martin Schlu

zurück - weiter
 
Biographie:
Bieker, Josef / Romeis, Ulrike / Wollheim, Ulrich: Auf Annette von Droste-Hülshoffs Spuren. Eine Bildreise. Verlag Ellert & Richter, Hamburg 2002
Beuys, Barbara: Blamieren mag ich mich nicht. Das Leben der Annette von Droste-Hülshoff.
Insel-Taschenbuch 3458, Insel-Verlag, Frankfurt 2009 (Hanser-Verlag, München/Wien 1999)
Ditz, Monika/Maurer, Doris: Annette von Droste-Hülshoff und ihre Freundinnen,
Turm-Verlag, Meersburg 2006

Ferchl, Irene: Annette von Droste-Hülshoff am Bodensee..."die zweite Hälfte meiner Heimat".
Verlag Klöpfer & Meyer, Tübingen 2007

Freund, Winfried Sulzer-Reichel, Martin: Annette von Droste-Hülshoff.
Deutscher Taschenbuch-Verlag, München 1998

Görner, Lutz: Lutz Görner spricht und singt Annette von Droste-Hülshoff,
Ed Lutz Görner, 3-8025-4048-4

Maurer, Doris: Annette von Droste-Hülshoff - Biographie,
Turm-Verlag, Meersburg, 1999/3

Noten:
Droste-Hülshoff, Annette: Kompositionen. Lieder und Gesänge. Hrgg. und bearbeitet von Thomas W. Ascher, Springertrossingen, Trossingen 1998

CDs:
"Wenn ich träume" Droste-Musik aus dem Fürstenhäusle in Meersburg.
Kompositionen von Annette und Maximilian von Droste-Hülshoff. Ausführendee: Monica Schmid Jacot, Sopran; Bettina Sutter-Rouilly, Hammerklavier. WETO CD 98029. Aufgenommen im Paradezimmer, Meersburg um 1998
Lutz Görner spricht und singt Annette von Droste-Hülshoff. Ein Lebensbild in Gedichten, Prosa und Briefen mit Kompositionen der Dichterin. Ausführende: Lutz Görner, Sprache; Annekatrin Sonn, Flügel. Edition Görner vgs, Köln 1996


Links:
http://droste-huelshoff-zeitleiste.blogspot.com
http://www.droste-gesellschaft.de
http://www.fuerstenhaeusle.de/
http://www.nach100jahren.de/
http://www.bautz.de/bbkl/d7droste_huelshoff_a.shtml
http://de.wikipedia.org/wiki/Annette_von_Droste-Hülshoff
http://www.ub.fu-berlin.de/droste.html
http://www.droste-gesellschaft.de/annette/index.html
http://www.fh-augsburg.de/%7Eharsch/germanica/Chronologie/19Jh/Droste/dro_int.html
http://www.rhetoriksturm.de/anette-von-droste-huelshoff.php
Textsammlung online:
http://gutenberg.spiegel.de/autoren/droste.htm
http://www.zeno.org/Literatur/M/Droste-Hülshoff,+Annette+von

Gedichte:
http://www.wissen-im-netz.info/literatur/droste/gedichte/index.htm

Anmerkung:
Währungberechnung
Die gebräuchliche Währung ist der Taler, der regional sehr verschieden ist, doch immer in Relation zu einem preußischen Reichstaler steht. Irene Ferchl gibt in ihrem Buch (Ferchl S: 88) eine Briefpassage der Droste an, die Rückschlüsse auf die Kaufkraft und den damit verbundenen Wert etwa in Euro zuläßt. Danach bekommt für einen "preußischen Thaler" <Reichstaler, MS> knapp 4, 5 kg Rindfleisch oder ca. 5 kg Schweinefleisch oder  21 Köpfe Blumenkohl oder 42 Köpfe Weißkohl ("Kabs"). Teuer ist Brennholz: ein Klafter (soviel, wie ein Erwachsener mit beiden Händen umfassen kann, etwa 50kg) liegt bei 5 Talern, Buchenholz, das länger und gleichmäßiger brennt, bei 8 Talern. Das reicht für etwa einen Monat Heizen einer normalgroßen Wohnung. Unter diesen Voraussetzunge kann man den "preußischen Taler" mit etwa EUR 50,00.- grob ansetzen, den Kreuzer entsprechend  mit EUR 0,50.- und den "badischen Gulden" (der in Meersburg gilt) mit etwa EUR 30,00.-. Ein badischer Groschen hat zehn Kreuzer und liegt dann bei etwa EUR, 3,00.- - die Flasche Meersburger Wein, die Annette mit sechseinhalb bis drei Groschen angibt, läge dann bei etwa  EUR 9,00,. bis ca. 20,00.- ,  durchaus auch heutige Preise (2010)  in Meersburg.
Danksagung
an  Joachim Moll (Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg),  Anna Wrzesisky (Fürstenhäusle/Meersburg) und dem Ehepaar Dr. Doris und Dr. Arnold Maurer für Rat und Unterstützung.