www.martinschlu.de

 

Martin Schlu - Lebenslauf - facebook


Homepage

Kulturgeschiche

Orchester

Editorial

Impressum

Lebenslauf als pdf-Datei
Martin Schlu
Musikpädagoge und Musiker

seit 1992 im Schuldienst NRW an einer Gesamtschule, (Musik/Deutsch); Arbeit im Bereich Ensemble- und Orchestererziehung, Integration/Inklusion, Kinder- und Jugendkultur auf Landes- und Bundesebene;

verheiratet, erwachsene Kinder, noch nicht erwachsene Enkel...

Foto: Adalbert Schlag (✝ 2012)
Anschrift dienstlich:
Elisabeth-Selbert-Gesamtschule
Hindenburgallee 50
D-53175 Bonn
Anschrift privat:
Martin Schlu
Adolf-Hombitzer-Str. 21
D-53227 Bonn


aktuell (2015)
Blechbläser- und Orchestererziehung, Komposition und Arrangement, Musikgeschichte, Musiktheaterarbeit, Neue Medien im Unterricht, Integration von Behinderten und Nichtbehinderten, außerschulische Jugendkulturarbeit und Verbandstätigkeit für die Jugendkultur, kein Dozent an irgendeiner Uni (nicht für W2) und kein Seminarleiter für die Lehrerausbildung (nicht für A12z), trotzdem Fortbildungen für Musiklehrer/innen;
Klassenlehrer einer 6. Klasse und Leiter/Manager des Orchesterzweiges der Gesamtschule.


Posaune (Bach LT 42 BG, Bj. ca. 1950)
Zusammenarbeit seit 1977 (Auszüge) Posaunenwerk der Ev. Landeskirche im Rhld.;  Dieter-Gärtner-Big-Band (Köln),  Uni-Orchester Köln und Bonn,  Ev. Kirchengemeinden Bad Honnef, Bonn-Oberkassel und Bonn-Beuel,  Beethovenorchester Bonn, Bonner Blechbläserensemble, Winfried Krane und der Domkapelle Köln;  CMD-Showband, Köln; European Association of Brass Teachers, Münster;  Bonner Jugendsinfonieorchester;  Kreuzkirche BonnQuartetto Canzona Köln/Bonn;  Ballroom Sündikat , Köln;  Swing de Cologne , Köln und vielen anderen.


Bass (Clover XP5 fretless, Ampeg)
Zusammenarbeit seit 1978 auf dem Bass mit Erhard Rau,  Manfred Lemm (Wuppertal), Oliver Steller (Köln) Die Domstädter, Köln; , Sax5connection Hans Thomas und der "Schäl Sick Big-Band" , B4-Big-Band (2010-2013)


Gitarre (Fender Strat American Standard, ca. 1992, div. Marshalls)
Zusammenarbeit seit 1977 mit Herb Geller, der Klaus Weiß-Big-Band, Stefan Dietz, Manfred Lemm, diversen Studiomusikern im Köln/Bonner Raum, den Domstädtern, der Musikschule Bad Honnef, der Big-Band "Brassrock" und vielen anderen, außerdem unzählige „Mucken“ auf Schlagzeug, Pauke und Tuba (seit dem Studium)
 
Werdegang

Letzte Jahre:
Stärkere praktische Akzente auf den Hauptinstrumenten
Gitarre, Posaune/Tuba, Bass und Schlagzeug mit vielen Aushilfen, noch mehr Arrangements und natürlich der Arbeit mit den Schulensembles wie z.B. Brassrock und den Streichernensembles. In der wenigen freien Zeit außerdem Jurymitglied in diversen Gremien (regionales Casting,  „Toys to Masters", „Jugend musiziert“), diverse Dirigiervertretungen und außerdem der normale Schulbetrieb mit Musik, Deutsch und etlichen Big-Bands und Ensembles, langjährige schulische Zusammenarbeit mit dem Bonner „Beethovenfest“ dem „Deutschen Musikrat“ , Arrangements für das „Turkish National Youth Orchestra“ und weitere künstlerischen Institutionen. Näheres kann man bei Google erfahren.

 
vor 2010:
Moderator für Lehrerfortbildung "Neue Medien" für das Schulamt der Stadt Bonn, Moderator für "Ästhetische Erziehung" beim RP Köln,  außerdem seit diesem Zeitpunkt Erfahrungen mit webbasiertem Unterricht (s.
Startseite).

1998
Qualifikation zum Unterricht im Klassenmusizieren (Akademie für Musikpädagogik, Mainz), Aufbau und Leitung des
Orchesterzweiges an der Elisabeth-Selbert-Gesamtschule, Bonn - Bad Godesberg, mit bisher über 650 Ausbildungen und zwanzig Instrumentallehrern (Stand 2013, Suchbegriff "Orchester" + "Gesamtschule").

1995
Vorstand der
BAG Musik Rhld.Süd, der LAG Musik Remscheid ( bis 97), LKJ-NRW Dortmund (1997-2001), Erstellung von viel Papier, Gehirnschmalz und konzeptionellen Vorlagen. 

1992/93
Einstellung als Lehrer für die SEK I an der GE-Übach/Palenberg (Kreis Aachen), Wechsel an die
Gesamtschule Bonn - Bad Godesberg ein Jahr später, dort Gründung einer Musical-AG und Aufführung von "Anatevka" - in der Folgezeit Komposition und Aufführungen von mehreren Musicals bis 1998 mit und für diese AG.


1989
Zweites Staatsexamen an einer Hauptschule mit Integrationsmodell; (Staatsarbeit: Carl Orffs "Carmina Burana" als Beispiel eines fächerübergreifenden Unterrichtsmodelles, Bonn 1989), nach dem Examen freiberufliche Tätigkeit als Instrumentalist, Dirigent und auch als Deutschlehrer für Spätaussiedler (VHS Neuwied, BBZ Troisdorf, VHS Siegburg)
.
 
1986 - 1995
Gründung und Leitung des
Bonner Blechbläserensemble, privates Aufbaustudium (Posaune) bei Adonis Gerochristodoulos, zahlreiche Fortbildungen in allen Bereichen der Musik, u.a.: Dirigierkurse und Fortbildungen auf Schloß Weikersheim bei Wolfgang Seeliger (damals Assistent von Colin Davis und Leonard Bernstein), an der BAK Trossingen (H.W. Berg), und beim BCPD Bielefeld (Branimir Slokar/Posaune)

1985 - 1991
Erster Posaunist im Universitätsorchester Köln (Ltg. Dieter Gutknecht) und Bonn (Ltg. Emil Platen), diverse Konzertreisen (u.a. Italien, Frankreich, Zypern, dort eine legendäre "Fidelio"-Aufführung in Nikosia).

1984
Erstes Staatsexamen, ( Staatsarbeit: "
Musik der venetianischen Spätrenaissance am Beispiel Giovanni Gabrielis", Bonn 1984), danach Aufbaustudium in den Fächern Musikwissenschaft, Geschichte und Pädagogik an der Uni Köln und Bonn, freiberufliche Tätigkeit als Dirigent und Musiker mit den verschiedensten Ensembles (Symphonieorchester, Blechbläser, Big-Band, Alte Musik, Chor, Oldtime und Modern Jazz).


1983
erste Seminarleitung und Dozenturen (Blechbläser und Rockbereich) für das Posaunenwerk der Ev. Kirche im Rheinland und den Landschaftsverband Rheinland, Vertrag als Musiklehrer am Ernst- Kalkuhl - Gymnasium in Bonn, Bassist der Big-Band "Straight Ahead", Posaunist mehrerer Amateurorchester, freiberuflicher Gitarrenlehrer

1978 - 1986
Kirchenmusiker in Bonn-Oberkassel (halbe C-Stelle),
Blechbläserausbildung und Orchesterleitung
Studium in Bonn und Köln (Heinz Antholz, Dieter Klöckner, Hans-Günter Bastian, Klaus Wolfgang Niemöller) freiberufliche Arbeit als blattsicherer Instrumentalist auf den Hauptinstrumenten Posaune, Bass, Tuba, Gitarre, Schlagzeug

1977 '78  '79
Internationale Sommerkurse für Jazz in Remscheid (Rudi Fuesers/Pos.; Klaus Weiß/Schlagzeug; Stefan Diez/Gitarre; Adelhard Roidinger/Bass), privates Gitarrenstudium bei Stefan Diez (München) und Eddy Marron (Arnheim/NL), Bassist der Bonner Rockband "Slot" um Brian Williams, zwischendurch Abitur in Bad Honnef/Rhein (1978) und danach ganz merkwürdige Erfahrungen mit Musikern von Boney M. - der Grund, warum das Musikstudium die bessere Alternative war.


davor
In der Kindheit abgebrochener Klavierunterricht, Musikschulblockflötengequäle, von Kind an Posaunenchor (Lutherkirche in Bochum), später Jazz- und Rockbands und in der Schule eine engagierte Musiklehrerin in Bad Honnef, die den ersten Leistungskurs Musik in NRW zum Abitur führte (ewiger Dank dafür an Ingeborg Schönball ! ).

(Stand: März 2015)

Veröffentlichungen