www.martinschlu.de

 

Ratgeber - Elternhilfe


zurück
Allergien
Bildungsserver
Computer
Ferien mit Kindern
Jugendkultur
Kindersoftware
Lernbehinderungen
Links
Neue Medien
Pädagogik
Schule
Suchmaschinen

 

 

-> Querformat bitte nutzen

Computer

Der Umgang mit den neuen Medien

Schüler des 8. bis 10. Jahrganges sollten praktische Erfahrungen mit Computern haben, wenn sie realistische Chancen in der Arbeitswelt haben wollen.
Im Einzelnen bedeutet dies folgende Anforderungen, die man mit ca 15 Jahren erfüllen müßte:

Allgemein: (Pflicht)

Schreiben eines Lebenslaufes
in irgendeiner Anwendung (Programm) auf irgendeinem Betriebssystem (PC, Apple-Mac, Linux);

Besorgen einer E-Mail-Adresse
im Internet-Raum oder im Internet-Café (Ich habe den Schülern zuerst Gmx.de http://www.gmx.de, empfohlen, besser ist Web.de http://www.web.de (fällt praktisch nicht aus), am seriösesten ist die Adresse einer eigenen Domain, etwa "info@VornameName". Dies kostet ein bißchen, üblich sind zur Zeit (2003) monatlich fünf bis zwanzig Euro - je nach Größe. Der Vorteil eines guten Mail-Adresse ist ein professioneller Spamschutz, am besten ist hier zur Zeit Web.de.

Verschicken einer E-mail mit Anlage
(für PC: Outlook, für Mac: Outlook oder Mail)

Erstellen einer einfachen Webseite
mit Startdatei, img-Ordnern und htm-Ordnern, die auch auf Unix-Servern unter Linux funktioniert
(d.h.: alleswirdkleingeschriebenohneleerzeichenundumlaute)...

Gut ist, wenn man noch folgendes kann: (Kür)

PC-Betriebssystem:

Windows 95 und 98, Windows XP und Millenium. Die alten Systeme Windows 3.1 und DOS braucht man im Normalfall heute nicht mehr, Grundkenntnisse in BASIC sind aber nicht schlecht. Generell sollte man als Fortgeschrittener das Einrichten des Systems können, ein Backup, das Brennen von CD/DVDs, Mounten von Externvolumen, die DFÜ-Konfiguration. und die Einrichtung eines Intranets - irgendwo danach beginnt es professionell zu werden.

Programme:

Word 95, Word 97, Office 2000, Excel, Internet Explorer und Outlook Express, Netscape Communicator, ein einfaches Web-Erstellungprogramm wie. z.B. FrontPage oder Homepage. Wer mag, übt noch mit Präsentationen mit PowerPoint und Mail-Verwaltung mit Entourage.

Apple-Mac-Betriebssystem:

MacOs 8.6, OS 91 oder 9.2, ab iBook oder iMac/eMac am besten OS X (10.2 bzw. 10.3). Typische Mac-Aufgaben sind SCSI-Überspielungen, Kontrollfeld-Reparaturen, Abspecken eines Systems, Konfiguration von Apple RemoteAccess, Konvertiern von Word 5.1/4.0 Dokumenten, Einrichten eines Netzwerkes (unter 8.6 bis 9.2.2,l unter OS X läuft es sowieso vollautomatisch). Wer mehr will, sollte sich in ResEdit und AppleScript auskennen, die Cracks probieren sowieso schon UNIX. Auch Profis von Gravis wissen nicht alles und die Insider gehen sowieso auf die Seiten von Macwelt und MacUp. Generell gilt: wer Zeit hat und basteln will, hat einen PC, wer keine Zeit verschwenden kann, ist Macianer.

Programme:

"Apple Works" und "RagTime" (3.2 bis 5.6) als Pflichtprogramme, Microsoft Office 2001 als Büchsen/DOSenöffner. "Internet Explorer", "Outlook Express" und Opera sind im Web zwar Standard, Macuser unter OS X arbeiten aber mit "Safari" und "Mail", ggf noch "iCab". Wer tiefer einsteigen will, sollte mit "Mozilla" etwas anfangen können und nach den Gehversuchen mit "Homepage" auch mit "GoLive" oder "Dreamweaver" gearbeitet haben (ich selber arbeite aber z.B. seit vier Jahren immer noch mit "Homepage", weil es schneller geht). Im Musikbereich arbeitet man mit Encore und Sibelius im Notensatz und ProTools und Logic bzw. VST im Bereich Recording. Die Bildverarbeitung und das Layout laufen sowieso mit Photoshop (LE bis 7.0) und Quark Express bzw. Adobe Indesign.

Linux-Betriebssystem

SuSe 7.0 - mehr braucht man nicht und wer die Wahl zwischen Linux und Mac hat, geht sowieso auf Mac - Für die WinDOS-Fraktion ist Linux allerdings schon Nirvana.....